TRIXI TRALALA
HomeBiografieTermineKontakt / Impressum

Biografie

Geboren als "Trixi, Prinzessin Helga-Johanna von und zu Bayerwaldbrunn" verbrachte sie die ersten Jahre ihrer unbeschwerten Kindheit im Schloss ihrer Eltern. Im zarten Alter von 10 Jahren zog sie in das klösterliche Mädcheninternat "Mariensteinach". Dort registrierte man dank ihrer Mitwirkung im Kirchenchor schon bald einen ungewöhnlich hohen Zuwachs regelmäßiger Kirchgänger. Um sich ganz und gar ihrer Sangesleidenschaft widmen zu können, trat sie mit 14 Jahren  gegen den Willen ihrer Eltern in das Kloster ein.

Nur 6 Monate später unternahm sie als Novizin eine Konzertreise in den Vatikan.

Wegen ihrer leidenschaftlichen Affäre mit dem sizilianischen Metzgermeister Maurizio Marcellone wurde sie noch in Italien von ihrem Orden verstoßen, exkommuniziert und von ihrer Familie enterbt. Ihre Eltern leugnen seitdem konsequent ihre Existenz.

Trixi und Maurizio wollten ihre flammende Liebe mit dem Bund der Ehe besiegeln. Doch Maurizio fiel am Abend vor der Hochzeit in seinem eigenen Schlachthaus einem grausamen Gewaltverbrechen zum Opfer. Die Tat ging als "Würstchenmord" durch die internationale Boulevardpresse und konnte bis zum heutigen Tag nicht aufgeklärt werden. Trixi lehnte ein Zeugenschutzprogramm ab und floh nach Paris, wo sie sich ihren Lebensunterhalt mit verschiedenen Nachtclub-Engagements verdingte. Es folgten drei Entziehungskuren. Ihr (nur manchmal noch durchscheinener) französischer Akzent und der Name "Trixi Tralala" sind alles, was ihr von den Jahren in Paris geblieben ist.

Ende der Neunziger Jahre kehrte Trixi schließlich wieder zurück nach Bayen. Dort traf sie Petra Perle, die ihr half, durch die Musik neuen Lebensmut zu schöpfen.  Sie gab einige umjubelte Konzerte in der Münchner Schlagerszene und verschwand so plötzlich wieder, wie sie dort erschienen war. Was in den Jahren danach geschah ist nicht bekannt. Trixi bezeichnet diese Zeit in Interviews als ihren "Jardin Secret" - ihren geheimen Garten.

Nun ist sie wieder da und in ihrer Gänsehautstimme spiegeln sich all die leidenschaftlichen und schmerzlichen Erfahrungen der letzten Jahre. Trixi Tralala  ist ebenso glamourös wie geheimnisvoll und wirkt - einigen Kritikern zufolge - im Scheinwerferlicht manchmal noch so zerbrechlich und romantisch wie damals in den Tagen, in denen sie mit Maurizio glücklich war.

HomeBiografieTermineKontakt / Impressum